Home
News
Termine
Wir über uns
Partnergemeinde
Patenschaften
Ugandas Schulsystem
Projekte
Bilder
Spenden
Kontakt
Links

 Startseite  Kontakt  Links  Impressum  Inhaltsverzeichnis 

PatenschaftenSchulklasse in Makukuulu

Das wichtigste Anliegen unserer Arbeit ist die Bildung der Kinder. Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen Bildung, besserer Ernährung, Gesundheit und der Möglichkeit, zu überleben. Die Bildung beeinflusst entscheidend den sozialen Fortschritt und die wirtschaftliche Entwicklung des Landes.

"Bildung für alle" lautet deshalb unser Ziel.


Unterstützen Sie die Bildung der Kinder Ugandas und übernehmen Sie eine Schulpatenschaft. Alle Mitglieder unserer Gruppe arbeiten ehrenamtlich, deshalb können wir garantieren, das Ihr Geld zu 100% bei Ihrem Patenkind ankommt.  Mit der Patenschaft entstehen für Sie keine weiteren Verpflichtungen. Auf Wunsch sind aber auch Briefkontakte mit dem Patenkind möglich.

Durch die Überweisung von Schulgeld suchen wir für Sie ein Kind aus, welches dann konkret von Ihnen gefördert wird. Des weiteren werden Sie einmal jährlich über die Entwicklung unserer Projektarbeit informiert. Spendenquittungen werden Ihnen unaufgefordert zugeführt.


Kosten für eine Patenschaft: 

Jährliches Schulgeld für die Grundschule:50 Euro          
Jährliches Schulgeld für die Realschule:100 Euro 
Jährliche Ausbildungskosten (angehende Kranken­schwester, Lehrer, Schreiner):200 bis 300 Euro 

Schulen in Makukuulu
(Ausführliche Informationen zu den Schulen im Land und eine genauere Aufschlüsselung der Kosten finden Sie unter Ugandas Schulsystem)

Secondary school (Realschule) von Makukuulu

In Makukuulu wurden eine Grundschule und eine Realschule mit gymnasialer Oberstufe auf­gebaut. Außerdem gibt es in jeder der neun Unterpfarreien inzwischen eine Grundschule. In einer Berufschule können Jugendliche Nähen sowie das Maurer-, Frisör- oder Schreiner­handwerk erlernen.

 

Grundschüler


Zur Finanzierung der Schulgelder bestehen zur Zeit über 500 Patenschaften, d.h. Familien, die für Schüler der Grundschule, der Realschule, für diverse Ausbildungsberufe sowie für Studenten die Schulgelder bzw. Studiengebühren zahlen.


Konkret bekommen eine oder zwei Familien ein Patenkind vermittelt, für das sie sich dann verantwortlich fühlen. Vielfach erfolgen dann über die Zahlungen hinaus auch Briefwechsel, die die einzelnen Partner einander näher bringen.

 

Bildung ist der beste Weg in die Selbständigkeit und in eine bessere Zukunft. Die Arbeit vieler Jahre zeigt inzwischen positive Effekte: Viele Kinder haben in­zwischen einen Beruf erlernt, kommen nach ihrer Ausbildung zurück nach Makukuulu und arbeiten oder unterrichten in der Gegend. Einige Eltern von Paten­kindern arbeiten als Gegen­leistung für die Schulgelder aktiv mit: Sie halten die Schulen instand, bauen Gemüse für die Schulspeisung an und anderes mehr.


Eine-Welt-Ausschuss der katholischen Pfarrgemeinde St. Georg Heiden, 46359 Heiden, Pastoratsweg 10